Gedankensplitter

 


Gedankensplitter
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

  Startseite
    Rechts? - Nö!
    inteltest
    danke!
    songtexte
    classics
    essays/referate
    storys
    nonsens
    epigramme/elfchen
    verschiedenes
    politik
    witze
    psycho
    liebe
    satire
  Über...
  Archiv
  download
  Autogenes Training
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
    Fernbeziehung
  Löwin
  heureka
  klabund
  Wortschatz
  Literatur
  orkus-online
  nightwish
  him!
  mania
  sommergewitter
  wertlos(?)
  liederbuch


http://myblog.de/modernwoman

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
liebe






der kampf ums ?berleben

Du bist erstaunt ?ber das Ende einer Beziehung
Warum?
Hast du jemals etwas gefragt
Oder war es nicht etwa so
Du wolltest es gar nicht so genau wissen
Es gab in deinem Kopf nur die eine Person
Oder war es nicht die Person selbst
Vielmehr ihre Seele, die dich verzauberte
Ihre Gef?hle, die dich w?rmten
Ihre zarten Worte, die dich ber?hrten
Ber?hrten an Punkten in deinem Ich
Und du trunken warst vor Gl?ck
Zeit und Raum hinter dich lassend
Entfremdet jeglicher Realit?t
Nun liegst du also ganz tief da drunten
Verstehst weder die Welt noch die Menschen
Schnappst nach Luft wie ein Fisch auf dem Land
Wild zappelnd
Im Todeskampf deiner Gef?hle
(-dizius-) mowo

15.6.05 19:41


Werbung




angstlos

die lesbischen m?dchen
in liebe vereint
laufen keck durch das st?dtchen
wenn hell die sonne scheint





-mowo-
16.6.05 18:33




die sonne ist weg

der morgen erwacht,
doch die sonne nicht
es ist schon nach acht
doch schw?rze statt licht

die herzen gefroren
der mund zugeschweisst
die schmerzen geboren
gedanken verwaist

von trauer befallen
vom tode gek?sst
nehm abschied von allen
werd eh nicht vermisst

wenn blumen erbl?hen
in nicht ferner zeit
kann ich weiterziehen
dann bin ich bereit...

-mowo-



die sonne scheint

die sonne scheint
sehns?chtig geht mein blick
ich bin hier
doch wo ist mein gl?ck

von ferne das rauschen
ist es die see
meine gedanken sind bei dir
oh gott ? tut das weh

ich m?chte dich dr?cken
da steh ich im raum
dreh mich um die achse
doch du bleibst ein traum

den tr?nen sehr nahe
ich leg mich nun hin
ich schliess meine augen
hat?s noch einen sinn?

egal wie man?s sieht
die liebe im herzen
die fest dich umklammert
bereitet viel schmerzen

ich liebe dich so
egal wie es kommt
mein herz geh?rt dir
und ich schick es dir prompt...

-mowo-



Das Ende einer Freundschaft

Da stehe ich nun
Schaue auf die Tr?mmer
Einer zerbrochenen Freundschaft
Mein Kopf scheint leer
Und nur ein Brausen in den Ohren

Das Herz zerrissen, ausgeblutet
Die Seele blank in wildem Schmerz
Dann nur ein stumpfes Stieren
Der Blick tief innen bis ins Nichts
Wo schwarze Schatten finster lauern
Die Dunkelheit von Schmerz sich n?hrt
Benommen, keines Wortes f?hig
Der K?rper sich der Seele beugt
Geschunden von der Tr?nen F?lle
Die sich den Weg ins Freie bahnt

Da stehe ich nun
Gebrochen wie der Baum im Sturm
Mein Mund ein rundes Loch
Statt Worte nur ein Kr?chzen
Ein lauter Schrei in meinem Innern
Doch au?en Totenstille

Da stehe ich nun
Allein mit mir und meinem Schmerz
Und warte auf Erl?sung

...

-mowo-
12.6.05 23:55




Liebesschmerz a la Anna & Eva

Ich sehe den Himmel - und in den Wolken Dein Gesicht
ich weiss nicht warum - doch gl?cklich bin ich nicht
das Raunen des Windes - rund um mich herum
glaub oder vergiss es - es macht mich ganz stumm

die Menschen am Fenster - die neugierig schaun
ich kann nicht mehr lachen - seh nur eva-fraun
und schliess ich die Augen will garnichts mehr sehn
dann kannst du drauf wetten - ich bin nicht alleen

bei all den Gef?hlen - die in meiner Brust
da k?nnt ich laut schreien - vor Liebesfrust
nicht f?hig zur Arbeit - na ist das nicht toll
und morgens zum Wecken - da w?r ich gern voll

doch nicht mal der Alki - das Spielzeug f?r psycho
kann mich noch ver?ndern - ich werd nicht mehr froh
dabei hatt ich Hoffnung - ich liebte so sehr
doch dann musst ich lernen - zu schwimmen im Meer

ganz weit da draussen - im Meer voller Tr?nen
da k?mpfte ich einsam - gegen Liebe und Sehnen
und klopfte ich morgens - mit Telefon an
dann hatte ich ?ngste - geht Eva jetzt ran

und h?rt ich die Stimme - von Eva dem Schatz
dann ging es gleich besser - ich gab ihr nen Schmatz
zwar war es nicht richtig - nur telegen
doch hats nicht gest?rt - denn ich fand es sch?n

dann gab es nen Ton - der sich gewandelt
und wie es so ist - ich hab gleich gehandelt
was sollte ich tun - mit all meinem Kummer
ich w?hlte wieder - von Eva die Nummer

und so geht es weiter - bis ans bittere Ende
mit Eva und Anna - was f?r eine Wende
zum Schluss gibt es Anna - und die ist allein
sie schliesst sich ins zimmer - und f?ngt an zu schrein....

-mowo-
11.6.05 23:39




jeder abschied ist ein tod

jeder abschied ist ein tod
trennung heisst sterben
du stehst auf noch vor dem morgenrot
h?rst nicht auf mein bitten und werben


mit leichtem fuss eilst du in das bad
deine s?ssen br?ste wippen nackt und bloss
ich finde mein leben jetzt schon fad
sie werden mir fehlen - die br?ste und dein schoss

die t?r zum bad ist l?ngst schon geschlossen
ich h?re das pl?tschern von laufendem nass
noch immer bin ich in dich verschossen
der trennungsschmerz ist ganz sch?n krass

den kopf grab ich tief in mein weiches kissen
ein schluchzen in meiner kehle mich qu?lt
ich werde dich mehr als nur vermissen
die frage wird laut - was hat uns gefehlt

wir hatten die liebe und sch?ne zeiten
wir lasen im auge das stumme wort
durchstreiften gemeinsam noetische weiten
und liebten uns an manch ?ffentlichem ort

doch alles das ist nun beendet
f?r mich bedeutet dies das aus
mein gl?ck hat sich negativ gewendet
von nun an bin ich allein im haus

-mowo-
11.6.05 23:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung